Futured Products

Le nouage des tapis est l'une des plus anciennes traditions Azéri. Les noueurs ont, au cours des siècles, transmis leur arts de générations en générations. Les couleurs et les motifs, datant de la fabrication originale des tapis, sont respectés. Certains tapis anciens, sont exposés dans des musées tels que le Louvre de Paris, le Métropolitain de New York ou l'Hermitage de Saint-Pétersbourg. Les tapis du Caucase sont principalement de; BAKOU, CHIRVAN, DAGHESTAN, DERBENT, GANDJA, KARABAGH, KAZAK, KHILA, KOUBA, MOUGAN, PEREPEDIL, SEIKHOUR, TALICH, TCHETCHEN. Les tapis du Caucase oriental ont des couleurs vives et sont tissés finement, avec beaucoup de petits motifs répétés et entremêlés. Cette zone orientale se divise en trois régions : les tapis du nord sont connus sous le nom de Kouba ; un peu plus au sud, ce sont les Chirvan , la région située au nord de la ville de Bakou produit des tapis de caractéristiques et de qualités diverses. Les tapis de prière du Caucase oriental sont particulièrement fins.

Fine silk rugs

Ghom, eine heilige Stadt südlich von Teheran, erzeugt es eine sehr hohe Qualität Teppiche, fein geknüpft. Sie ähneln Isfahan und Naeens und oft dauert es einen Sachverständigen, der sie auseinander zu halten. Markante Blau, Grün und Rottönen sind auf einem elfenbeinernen Hintergrund mit den verschiedenen Entwürfen, manchmal Kopieren Ardebil, Herati und Djosheghan Muster verwendet, während andere Vase, Blumen und dem Baum des Lebens zu nutzen. Ein Typ verfügt außerdem über Tiere. Vielmehr wird die technische Arbeit, die den Faktor Identifikation Ghom: es ist höchste Qualität, regelmäßige binden, was eine sehr kompakte und robuste Gewebe gibt. Diese Teppiche sind meist in Seide ausgeführt. Alle Farben sind Gemüse. Alle Töne sind, einschließlich rot, hellgrün, blau, orange, gelb, braun und schwarz.

Kelim

Kelim (türkischer Kelim, aus dem Persischen gilim; grob gewebte Decke ") ist ein Ausdruck für eine gemeinsame persischen weben, sondern auch der Name der Technologie bei der Herstellung verwendeten persische Kelims sind in erster Linie von Nomaden hergestellt und sind wie Teppiche hergestellt (ohne Flor. ), werden Taschen und Zelt Vorhänge. Die häufigste persische Kelims Kelim Sumakh, Kelim Senneh, Kelim Fars und Kelim Ghaschghai. Kelims sind auch in einer Reihe von anderen Regionen hergestellt, und Sie werden afghanische, türkische und moldauischen Kelims zusätzlich finden an den Persischen Vielfalt auf dem Markt. Beispiele für afghanische Kelims sind Galmuri, Maimane, Maliki und Golbarjasta. Die Grenze zwischen Afghanistan und Iran ist die Heimat der Nomaden, die Baluchi auch weben Kelims, in der Regel in einer dunkleren Farbe.

Latest blog

Top